Israel Tag in Frankfurt,

zur Feier von 70 jährigen Bestehen des Staates Israel. Die eindrücklichsten Worte fand der Frankfurter Gemeinderabbiner Julien Chaim Soussan in seinem Gebet für Israel: „Und gib Frieden dem Land und all seinen Bewohnern ungetrübte Freude und Glück.“

Israel – da sind sich Feiernde wie Redner an diesem Tag einig – ist eine Notwendigkeit. „Zionismus ist die Übereinkunft darin, dass die Juden ihren eigenen Staat haben sollten“, betont Mund, „und auch dass dieser Staat dennoch alle gleich behandeln soll. Juden wie Nicht-Juden.“